AAKG als Ergänzung zum Pre Workout Stack

aakg-wirkung-einnahme

Arginin Alpha Ketoglutarat auch AAKG genannt ist ein sogenannter Cell-Voluminizer und wird häufig in Pre Workout Booster, BCAA Pulver oder Aminosäuren Supplements verwendet. Es handelt sich hierbei um eine Verbindung der Aminosäure L-Arginin und Alpha-Ketoglutarat. Alpha Ketoglutarat ist eine biologische Verbindung die vom Körper gebraucht wird um Energie aus den Nährstoffen zu gewinnen. Das Alpha Ketoglutarat sorgt dafür, dass das L-Arginin besser aufgenommen wird und somit alle Vorteile die es hat entfacht. Meist wird ein Verhältnis  von 2:1 (Arginin:Alpha-Ketoglutarat) verwendet.  AAKG wird von Sportlern oft verwendet aufgrund der positiven Eigenschaften des enthaltenen Arginins.

 

AAKG und der Muskelpump

Verantwortlich für den immensen Muskelpump durch ein AAKG Pulver ist die Kombination der zwei Inhaltsstoffe Alpha Ketoglutarat und L-Arginin. Seit Jahren wird Arginin von Sportlern verwendet um eine bessere Durchblutung der Muskulatur zu erreichen. Erst seit ein paar Jahren gibt es das Arginin Alpha-Ketoglutarat. Durch das Alpha Ketoglutarat wird das Arginin besser, konstanter und effizienter freigesetzt. L-Arginin ist eine Aminosäure die Stickstoffdioxid direkt produziert. Nitric Oxid (NO) also Stickstoffdioxid ist direkt verantwortlich für die Sauerstoffversorgung in der Muskulatur. Nitric Oxid die Fähigkeit des Körpers Blut zu den arbeitenden Muskeln zu befördern. Mehr Blut bedeutet mehr Sauerstoff und ein vermehrter Nährstofftransport in die Muskulatur. All dies lässt diese größer und voluminöser aussehen und man spürt einen unwahrscheinlichen Pumpeffekt beim Sport.

 

AAKG für mehr Leistung

Der enthaltene Arginin ist zwar eine nicht-essentielle Aminosäure die unser Körper selber produzieren kann, eine zusätzliche und erhöhte Aufnahme hat aber deutliche positive Auswirkungen auf die Leistung im Training.

In einer Studie der Universität Exeter fanden Wissenschaftler heraus, dass L-Arginin eine Steigerung von 20% der sportlichen Leistung mit sich bringt. Grund ist das L-Arginin die Freisetzung von Wachstumshormonen fördert.

 

AAKG gegen Bluthochdruck

Durch die kombinierte Einnahme von 2g L-Arginin und 4g L-Citrullin konnte bei Patienten mit hypertonischem Bluthochdruck eine Verbesserung erzielt werden. Über die Dauer von 6 Wochen konnten der systolische sowie der diastolische Blutdruck dauerhaft gesenkt werden ohne den Puls negativ zu beeinflussen.

 

 

AAKG Einnahme

Muskelpump:

An sich ist die Einnahme von AAKG als Pump-Enhancer sehr simpel:

  • Morgens direkt nach dem Aufstehen 1-2g mit einem Glas Wasser
  • 45 Minuten vor dem Training 1-2g mit dem Pre Workout Shake

Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare